24.10.2017 Die Seilbahn ist durchgehend von 08:30- 17:30 Uhr geöffnet

    
3 / 10
leicht regnerisch und trüb

Geschichte zum Neubau

Im Jahr 2004 hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Seilbahn Weissenstein AG (SWAG) darauf aufmerksam gemacht, dass die Konzession und die Betriebsbewilligung für die alte Sesselbahn am 31.12.2009 auslaufen werden. Der Verwaltungsrat wurde aufgefordert, sich Gedanken zur weiteren Zukunft der Sesselbahn zu machen. Der VR SWAG hat vier nachfolgend genannte verschiedene Varianten auf ihre Vor- und Nachteile geprüft und im Projekt Weissenstein Plus dargestellt, welches im März 2006 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde:
• Gondelbahn mit 6-er Kabinen
• neue Sesselbahn
• Renovation der alten Sesselbahn
• keine Bahn
Das Projekt beinhaltete neben den verschiedenen Bahnvarianten auch neue Freizeitangebote, die Einschränkung des motorisierten Individualverkehrs auf den Weissenstein, sowie Informationen zur Finanzierung des Projekts.

Im Jahre 2007 hat die SWAG zur Finanzierung der neuen Gondelbahn eine Aktienkapitalerhöhung in der Höhe von 12 Mio Franken erfolgreich durchgeführt.

Mit seinem grundlegenden und wichtigen Strategieentscheid hat der Verwaltungsrat den Weg für ein Neubauprojekt Gondelbahn am Weissenstein geebnet.
Im Frühjahr 2012, nach der Anfechtung der Plangenehmigung des Schweizer Heimatschutzes vor Bundesverwaltungsgericht, gruppierte sich unter den Solothurner Gemeinden ein Aktionskomitee „Neue Seilbahn Weissenstein jetzt“, innert Monatsfrist wurden in der Bevölkerung über 35‘000 Unterschriften gesammelt, welche die Aktion unterstützten!
Nachdem der Schweizer Heimatschutz vor Bundesverwaltungsgericht vollständig scheiterte, konnte im Herbst 2013 der symoblische Spatenstich zum Neubau der Gondelbahn erfolgen.
Seilbahn Weissenstein AG
Weissensteinstrasse 187
CH-4515 Oberdorf SO
T +41 32 622 18 27
Email senden